Ganztagsschule

Unsere offene Ganztagsschule (GTS) gibt es seit dem Schuljahr 2012/2013 und wird mit Unterstützung des Margaretenhortes umgesetzt. Offen bedeutet, dass wir nach Ende des regulären Unterrichts Betreuung auf freiwilliger Basis anbieten. Wenn man sich für eine Teilnahme entscheidet, ist das für ein Schuljahr verbindlich. Die Betreuung in der sog. Kernzeit (13.00-16.00 Uhr) ist für Kinder ab der 1. Klasse kostenfrei. Für die Vorschulkinder ist eine monatliche Gebühr zu zahlen, die von der Behörde nach dem Einkommen der Familie berechnet wird. Es ist auch möglich eine Frühbetreuung (6.00-8.00 Uhr) oder auch Spätbetreuung (16.00-18.00 Uhr) gebührenpflichtig zu buchen.

Nach dem Unterrichtsschluss um 13:00 Uhr kommen die jüngeren Schüler der VSK bis Jahrgang 2 zunächst in ihren Stammgruppen zusammen und treffen sich mit ihren Betreuern, während die SchülerInnen der Klassen 3-4 selbstständig in die Mensa zum Mittagessen gehen. Die Betreuung der Gruppen in der Kernzeit findet in ausgewählten Klassenräumen statt. Um 14.30 beginnen die Kursangebote und dienstags und donnerstags die LeWe (Lernwerkstatt für SchülerInnen mit Nachholbedarf in den Fächern Mathe und/oder Deutsch), die um 15.30 Uhr zu Ende sind. Nach ihren Kursen kehren die SchülerInnen in ihre Gruppen zurück, wo sie von ihren Eltern abgeholt werden können.

 Hier kommen Sie auf die Website des Margaretenhortes.

Schreibe einen Kommentar