Lernwerkstatt statt Hausaufgaben

Seit Beginn des Schuljahres 2015/16 erproben wir zunächst für ein Jahr die Arbeit mit der Lernwerkstatt (kurz LeWe genannt). Wir haben dazu ein Konzept zur Arbeit ohne Hausaufgaben erstellt, welches die Schulkonferenz am 31.03.2015 einstimmig beschlossen hat.

Die Einführung dieses neuen Konzeptes bedeutet trotz der Abschaffung der „herkömmlichen“ Hausaufgaben jedoch nicht, dass die Eltern von ihrer Pflicht mit ihrem Kind zu üben, entbunden werden. Weiterhin legen wir selbstverständlich großen Wert auf die Aufgaben des täglichen Übens, die schon immer in Elternhand gehörten.
Dazu gehören beispielsweise:

im Bereich Deutsch

  • tägliches Lesen üben (von 1 Seite oder 10 Minuten in der 1. Klasse bis zu täglich 30 Minuten bzw. 1 Buch pro Monat)
  • Gedichte auswendig lernen

im Bereich Mathematik

  • 1×1 lernen
  • Kopfrechnen
  • Umgang mit Geld
  • etwas abwiegen, ausmessen

im Bereich Englisch

  • Vokabeln üben und abfragen

In der Lernwerkstatt werden gezielt die Schüler und Schülerinnen gefördert bzw. erhalten Unterstützung, die im aktuellen Unterrichtsthema im Bereich Deutsch oder Mathematik etwas noch nicht verstanden haben bzw. am Vormittag nicht die Möglichkeit hatten, ihre Fragestellung bzw. ihre Unsicherheiten zu klären. Welche Schüler und Schülerinnen in der jeweiligen Woche in welche Lernwerkstatt gehen, bestimmen die Klassenlehrkraft bzw. die Fachlehrkraft des jeweiligen Hauptfachs.
Da in unserer Schule die Inhalte der Hauptfächer durch die enge Teamarbeit in der Regel parallel unterrichtet werden, sind diese relativ identisch. Die anwesende LeWe-Lehrkraft ist entsprechend mit den passenden Materialien ausgestattet und über aktuelle Inhalte des Unterrichts informiert.
Wir verzichten auf die übliche immer wiederkehrende Zettelbearbeitung, stattdessen vertiefen die Kinder ihre Problemstellungen, um so Lücken zu schließen und wieder aktiv am Unterricht teilnehmen zu können.
Im alltäglichen Unterricht achten die Kollegen unser Schule darauf, dass alle Kinder immer wieder eigenständige Übungs- und Vertiefungszeiten erhalten.